In weniger als einem Monat startet bereits die erste Etappe der Swiss Skate Tour 2015 mit dem Linthmarathon in Wangen. Nach einem milden Frühlingsstart konnten wir dieses Jahr bereits sehr zeitig in die Outdoor-Saison starten. Leider wurde dieser Start durch einen regenreiche Woche unterbrochen, aber wir sind zuversichtlich, dass der kommende Sommer etwas trockener ausfällt als der letzte und wir alle Etappen trocken mit euch erleben dürfen. 

Im folgenden wollen wir euch einen Update zu den Etappen geben. Besonders beim Engadin Inline Marathon hat es einige Änderungen gegeben, die es zu beachten gilt.

Linthmarathon

In knapp einem Monat geht es mit der ersten Etappe der Tour 2015 los. Vor dem Halbmarathon und dem Marathon findet wieder der Gigathlon Training-Day Inline statt: Nicht nur für Gigathleten, sondern für alle, die ihre Skate-Technik verbessern wollen. Die Nachfrage ist jetzt schon sehr gross und das Leiterteam um Johnny Diethelm wird gefordert sein! Die jungen Anfänger üben sich wieder bei KidsOnSkates. Wir sind gespannt auf diesen Saisonauftakt.

Certina Inline Race

Beim Certina Inline Race in Biel gibt es in diesem Jahr eine Neuerung, welche vor allem die Fun-Skater freuen wird: Während 40 Minuten steht die kleine Runde durch Biel nur den Fun-Skatern zur Verfügung. Jeder kann dort solange und so schnell wie er möchte auf gesperrten Strassen durch die Stadt rollen. Es gibt eine alphabetische „Rangliste“ für diese Kategorie und die Preise werden unter den Teilnehmern verlost. Die Fun-Kategorie startet direkt nach den Kids und Minis! Mamas und Papas schaut, ob ihr die Kleinen noch einholt 🙂

Die frühere „Kurzstrecke“ für die ambitionierten Skater wurde zugunsten der Fun-Skater gestrichen – schliesslich schaffen ja alle einen Halbmarathon – oder?

Baldeggersee

Die Anmeldezahlen für die Etappe am Baldeggersee zeigen, dass Inline-Skaten entlang einer schönen Strecke am meisten gefragt ist. Schaffen wir die 500 Teilnehmer vom Sempachersee zu überbieten? (Apropos Sempachersee: Die Vorbereitungen für 2016 sind bereits wieder angelaufen)

Auch am Baldeggersee gibt es neben 26 km (2 Runden) und 39 km (3 Runden) die Kategorie Fun, in der jeder wählen kann wie oft er um den See skatet.

Auf dem Gelände der ehemaligen Mosterei in Hitzkirch können die kleinen Skate-Anfänger bei KidsOnSkates ihre ersten Versuche auf den Rollen machen.

Ein Teil des Platzes kann als Parkplatz genutzt werden. Die Distanz bis zum Start beträgt ca. 1 km. Ihr könnt entweder rollend an den Start (Strasse wird 2h vor dem Rennen gesperrt) oder die Bahn nehmen – 100m neben dem Parkplatz und 100m neben dem Start befinden sich die Haltestellen.

Skate@Kart

Neu findet die Veranstaltung am Abend statt. Wir haben das Programm gestrafft und verzichten auf die Kart-Pausen. So kommt noch mehr Action auf.

Wer Kart fahren möchte, kann dies selbstverständlich vor dem Event machen. Im Anschuss bietet das Kart-Restaurant mit grosser Terasse noch die Möglichkeit einen chilligen Sommerabend zu geniessen.

EO-Race

Im letzten Jahr war Petrus der Veranstaltung in Schiltigheim (F) bei Strassburg nicht gut gesinnt – erst bei der Siegerehrung zeigte sich die Sonne. So hoffen wir dieses Jahr, dass wir das grüne Industriegebiet bei freundlichem Wetter kennen lernen können.

Übrigens: Die Sieger der Hauptkategorien des letzten Jahres fuhren trotz dem Regen alle auf Trockenrädern – möglich macht das die Qualität der „BOOM“-Räder von unserem Hauptsponsor EOSkates. Also: Vergesst in der Zukunft die Hektik vor dem Start und vertraut auf einen Satz „BOOM-Räder“

Engadin Inline Marathon

Die Vorbereitungen für die finale Etappe laufen auf Hochturen, damit der „Mythos“ Engadin Inline Marathon „das Erlebnis“ für jeden Inline-Skater wird.

Tip: Einen Bericht zum Engadin Inline Marathon findet ihr in der Mai-Ausgabe von Fit for Life.

Für diesen Event gibt es eine Reihe von neuen Informationen, die entsprechenden Stellen auf der Webseite sind angepasst.

… bitte unbedingt hier weiterlesen

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This