Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Slider

6. Etappe und Final der Swiss Skate Tour

„Der schönste Inline Marathon der Welt“

JETZT ANMELDEN

Der schönste Inline Marathon der Welt … entlang der faszinierenden Engadiner Berg- und Seenlandschaft

Der Engadin Inline Marathon hat sich in den vergangenen Jahren zum Kult entwickelt und lässt das Herz jedes Inline-Skaters höher schlagen.

Dieses Highlight garantiert Spannung, Action und Spass auf Rollen und ist ein Muss für jeden Inline-Skater, sei es um Bestzeiten zu skaten oder einfach nur um die imposante frühherbstliche Engadiner Kulisse rollend zu geniessen.

Spitzen- und Breitensportler aus verschiedenen Ländern zieht es im September zu diesem Event ins Engadin.

Seid dabei und plant ein paar Tage mehr ein, um die vielfältigen Natur- und Sportangebote im Engadin zu geniessen! Unsere Partner Experts-In-Speed und Motionline veröffentlichen am 11. Dezember das Special ENGADIN PLUS!

Organisator lokal

Swiss Skate Tour mit lokalem OK Engadin Inline Marathon

Ansprechpartner: Annett Fankhauser, info@www.swiss-skate-tour.ch

Kategorien und Startgelder

Im Preis inbegriffen sind:

  • Transport zum Start nach Maloja und Rücktransport von S-chanf nach St. Moritz (nur Marathon)
  • Kleidertransport von Maloja zum jeweiligen Ziel
  • warme und kalte Getränke am Start und Verpflegung im Ziel

Online Anmeldeschluss ist der 04.09.2017 18.00 Uhr

Nachmeldung und Abholung der Startnummer vor Ort nur am Samstag, 09. September bis 20.00 Uhr

 

Programm
ZeitProgrammJahrgangDistanzRunden
SAMSTAG 09.09.2016
14:00 - 20 UhrNachmeldung, Startnummernausgabe, Village in St. Moritz Bad; Teilstück des Bremsteppichs Charnadüra wird in der Nähe zum Testen ausgelegt
18:00 UhrStart Minis (m/w) 2010 und jünger1 km2 kleine Runden
18:10 UhrStart Kids (m/w) 2006 bis 20092 km4 kleine Runden
18:15 UhrVIP/Sponsoren Apero
18:30 UhrSiegerehrung Minis und Kids
18:45 UhrSprintrennen2005 und älterca. 150 m
19:45 UhrSiegerehrung Sprints
SONNTAG 10.09.2016
ab 06:00 UhrTransport von St.Moritz Bad zum Startgelände nach Maloja (Einteilung nach Startblöcken bei der Startnummernausgabe)
09:00 UhrStart Marathon bei Maloja Post (Startblöcke, erster Block Zeitmessung Brutto alle weiteren Blöcke netto) 2003 und älter42 km
fortlaufendStart Kurzstrecke und Junioren 15 km in Maloja Post(Startblöcke, erster Block Zeitmessung Brutto alle weiteren Blöcke netto) 2006 und älter14 km
fortlaufendStart Enjoy & Funallebis 42 km
ab 09:15 UhrDurchfahrt Marathon mit Sprintwertung oder Zielankunft Kurzstrecke/Junioren in St. Moritz
ab 09:50 UhrZielankunft Marathon in S-chanf
Kleiderrückgabe, Duschen und Garderoben sowie Verpflegungsstände vor Ort
ab 11:45 UhrRücktransport von S-Chanf nach St. Moritz Bad
13:00 UhrSiegerehrung Engadin Inline Marathon und Gesamtwertung Swiss Skate Tour in St. Moritz Bad
bis 15:00 UhrAbschluss im Village St. Moritz Bad
  • Festwirtschaft
  • Sponsorenstände
  • Verkauf und Verleih von Skate-Material

*kurzfristige Änderungen im Programm sind möglich Detaillierte Informationen zu Transport und Startzeiten folgen.

 

Streckenplan

2015-08-31_15-35-16

Hier gehts zum online Streckenplan

2015-08-30_05-48-55

alle wichtigen Infos und detaillierte Streckenpläne findet ihr im Booklet Skater-Info 

 

Siegerpreise

Preise/Preisgelder

Sprint Samstag

  • 1. Rang m/w 200 CHF
  • 2. Rang m/w 100 CHF
  • 3. Rang m/w   50 CHF

Zwischensprint St. Moritz Sonntag

  • 1. Rang m/w 100 CHF

Marathon

  • 1. Rang m/w 300 CHF
  • 2. Rang m/w 200 CHF
  • 3. Rang m/w 100 CHF

Die Gewinner aller Kategorien erhalten attraktive Sachpreise.

Masters Europameisterschaften

Im Rahmen des Engadin Inline Marathon werden die Europäischen Meisterschaften der Masters durchgeführt.

Für die Masters gibt es gemäss Reglement des Verbandes eine eigene Kategorie mit eigenem Startblock, welcher nach der Elite-Kategorie startet.Im Anschluss starten wie immer alle weiteren Kategorien. Für die Wertung des Engadin Inline Marathon und der Swiss Skate Tour gibt es eine extra Rangliste, in welcher alle Teilnehmer mit Zeitmessung gewertet werden.

Alle Starter in der der Masters EM müssen eine gültige Lizenz bei ihrem nationalen Verband besitzen. Beim SRV kann eine Tageslizenz für den Engadin Inline Marathon beantragt werden.

Komplette Ausschreibung Masters EM 2017

cers download

Wichtige Informationen

Die Strecke führt entlang der Kantonsstrassen von Maloja bis S-chanf mit einer Schleife nach Pontresina und zurück. Die Strassen sind in dieser Zeit komplett verkehrsfrei. 

Sperrzeiten Sonntag, 10. September:

Strasse Abschnitt Kilometrierung Start Sperrung Ende Sperrung Sperrzeit
A 3b Malojastrasse Maloja – Silvaplana Mitte km 10.0 bis km 0.0 08:30 10:00 01:30
A27 Engadinerstrasse Silvaplana – Champfér Süd km 0.0 bis km 1.8 08:45 10:10 01:25
A27 Engadinerstrasse Champfér Süd – St. Moritz Signal km 1.8 bis km 4.2 08:45 10:20 01:35
A27 Engadinerstrasse St. Moritz Signal – Punt Muragl km 4.2 bis km 9.4 08:45 10:30 01:45
A 29 Berninastrasse Punt Muragl – Gitögla – Punt Muragl km 0.0 bis km 3.8 09:00 10:45 01:45
A 27 Engadinerstrasse Punt Muragl – Bever Km 9.4 bis km 14.5 09:00 11:00 02:00
A27 Engadinerstrasse Bever – Madulain km 14.5 bis km 19.5 09:15 11:10 01:55
A27 Engadinerstrasse Madulain – S-chanf km 19.5 bis km 25.6 09:15 11:30 02:15

Aktueller Busfahrplan für Sonntag, 10. September (Engadin Bus folgt) 

Am Samstag finden Startnummernausgabe, Nachmeldung, Village sowie die Mini-, Kids- und Sprintrennen in St. Moritz Bad, Via Rosatsch, statt. Die Via Rosatsch ist zwischen 18:00 und 19:45 kurzzeitig gesperrt.

Am Sonntag befindet sich dort das Ziel für die Kurzstrecke von 15 km sowie der Messpunkt für die Sprintwertung des Marathons. Alle Siegerehrungen werden am Sonntag dort ebenfalls durchgeführt. Die Teilnehmer des Marathons werden per Shuttle-Bus von S-chanf nach St. Moritz zurückgeführt.

Achtung: Startnummernausgabe sowie Nachmeldung ist nur am Samstag von 14:00 bis 20:00 Uhr im Hotel Laudinella möglich. 

Parken

Sowohl im Startgelände Maloja als auch im Zielgelände S-chanf stehen KEINE Parkplätze zur Verfügung. Regelwidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Bitte benutzt die Parkplätze in St. Moritz.

Verpflegung/Getränke

Am Wendepunkt in Pontresina können bei Bedarf gefüllte Bidons gefasst oder gefüllt werden. Aus Sicherheitsgründen (Rutschgefahr bei Nässe) erfolgt kein offener Ausschank in Bechern.

Kleidertransport

Am frühen Morgen ist es um diese Jahreszeit bereits sehr kühl im Engadin. Passt eure Kleidung dem entsprechend an. Bis 08:30 können die Kleider in dem an der Startnummernausgabe erhaltenen Kleidersack bei der Effektenabgabe in Maloja abgegeben und je nach Ziel in St. Moritz oder S-chanf wieder abgeholt werden.

Shuttle-Bus

Die Shuttle-Busse zum Start in Maloja fahren ab St. Moritz Bad zwischen 6.00 und 7:30 Uhr. Die genaue Einstiegszeit wird bei Startnummernausgabe bekannt gegeben. Bitte seid rechtzeitig zur Abfahrt des zugewiesenen Busses bereit. Die Abfahrt vom Partnerhotel Palü Pontresina erfolgt 07:00 Uhr direkt vor dem Hotel.

Ab ca. 11.30 Uhr erfolgt der Rücktransport vom Marathonziel in S-chanf nach St. Moritz Bad.

Einfahren

Das Einfahren auf Skates ist nur zwischen Maloja Post und Maloja Palace möglich – und zwar von 08:30-08:50 Uhr. Zuvor ist die Strecke nicht gesperrt und darf darum nicht befahren werden (Disqualifikation)!

Startnummer/Zeitmesschip

Die Startnummer ist am linken Oberschenkel anzubringen. Der Zeitmesschip ist am Fussgelenk zu befestigen und sofort nach Zieleinlauf bei der Kleiderrückgabe zu retournieren.

Nicht zurückgegebene Zeitmesschips werden mit 70 CHF in Rechnung gestellt.

Start-Prozedere

Um 8:50 müssen alle Skater im zugewiesenen Startblock einstehen. Der zugewiesene Startblock steht auf der Startnummer. Die Blöcke werden einzeln zum Start geführt und kurz danach los geschickt. Der Startblock A (Elite) sowie der Startblock E (Kurzstrecke) werden Brutto gemessen (ab dem Startschuss). Alle anderen Blöcke werden netto gemessen (Startzeit bei Überqueren der Mess-Schlaufe). Wer in einem falschen Startblock startet, wird disqualifiziert.

Sicherheit

Vorsicht an den gekennzeichneten Gefahrenstellen (siehe Streckenabschnittspläne in der Skater-Info).
Auf mögliche Gefahrenstellen wird mit Warnflaggen hingewiesen.

In der Abfahrt von St. Moritz Richtung Celerina (Charnadüra) wird nur auf der rechten Fahrbahnseite ein Bremsteppich verlegt. 

  • Passt eure Geschwindigkeit eurem Fahrkönnen an!
  • Rechts skaten!
  • Schnellere Skater überholen links!
  • Keine plötzlichen Bremsmanöver oder Schlangen-Fahren!

Entlang der gesamten Strecke befinden sich Stützpunkte, an denen eine notärztliche Versorgung gewährleistet ist.

Bitte tragt auf der Rückseite eurer Startnummer für den Notfall eine Kontaktperson mit telefonischer Erreichbarkeit ein.

Hier gehts zum online Streckenplan

 

 

Partnerhotels

651d635ec3

Unsere  Partnerhotels bieten verschiedene Packages für die Teilnehmer und Begleitpersonen des Engadin Inline Marathons an. 

Hotel Laudinella und Hotel Reine, St. Moritz

Das Hotel Laudinella und Reine liegen in unmittelbarer Nähe unseres Skate-Villages und Startnummernausgabe in St. Moritz Bad.  Damit bieten sich diese Häuser als optimaler Ausgangspunkt für die Teilnehmer des Inline Marathons an. Verschiedene Restaurants mit kulinarischen Spezialitäten sowie ein Wellnessbereich mit Aussicht im Laudinella  runden das attraktive Angebot ab.

Zimmer ab 79 CHF pro Nacht/p.P mit Buchungscode EIM17 buchen unter: www.laudinella.ch oder www.reine-victoria.ch

Sporthotel Pontresina

Das Sporthotel gibt es seit 1881 – seit 1936 heisst es auch so. Ein Name der verpflichtet: Wir sind das erste und einzige Sporthotel im Engadin, sind leidenschaftliche Sportler, Naturliebhaber und Gastgeber. Nicht nur deshalb ist das familiengeführte Jugendstilhotel erste Adresse für Aktive, Sportler und Familien. Moderne, grosse Zimmer, eine abwechslungsreiche Küche, die perfekte Infrastruktur, unser vielfältiges Programm und die ideale Lage mitten im Dorf und im Herzen des Oberengadins bieten beste Voraussetzungen für Ferien und sportliche Freizeitaktivitäten in einer der schönsten Alpenregionen. Herzlich willkommen im sonnigen Pontresina.

Zimmer ab 95 CHF pro Nacht/p.P. hier buchen.

Inn-Lodge Celerina

Das Hotel für spannend einfache Ferien ohne Verzicht auf Stil. Urbanes Design und schlichte Räume laden zum Wohlfühlen ein. 4000 m2 Hotelerlebnis mit 252 Betten in 67 Zimmern, Aufenthaltsräumen, Bistro.Lounge.Bar, gratis WLAN im ganzen Haus, Multimedia-Highlights und diversen Bike-Infrastrukturen und Services. Die INN LODGE bietet für jeden Gast das Passende: Vom Backpacker-Budget bis zum Raumluxus. Wählen Sie zwischen Mehrbettzimmern oder stylischen Studios. Ob Outdoor Activities oder Indoor Simple Being, wir bieten Ihnen die ideale Kulisse. Einzigartiges ALL IN ONE Hotelkonzept für ansteckend schöne Ferien.

Zimmer ab 48 CHF pro Nacht/p.P ab hier buchen.

Die Tourismusdestination Engadin/St. Moritz verfügt über weitere Unterkunftsmöglichkeiten in verschiedenen Preiskategorien.

Mehr Informationen unter www.engadin.stmoritz.ch

 

Anreise

Landwasserviadukt_1680x1050

Anreise

Das Engadin lässt sich bequem mit der Bahn erreichen. Der öffentliche Nahverkehr (Busse und Bahn) ist vorbildlich ausgebaut und ist in vielen Übernachtungs-Angeboten bereits enthalten. 

Mit dem Auto kann die Zufahrt über verschiedene Pässe oder durch den Vereina-Tunnel erfolgen.

 

map_anreise_de

Mehr Infos unter: www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/services/anreise/

Tip:

Die Rhätische Bahn macht die Anreise bereits zu einem Highlight, eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen: Der Bernina Express von Chur/Davos über St. Moritz bis Tirano verbindet Sprachregionen und Kulturen – in Schlangenlinien und ohne Zahnrad. Ein Hochgenuss ist die Panoramafahrt durch das UNESCO Welterbe RhB … mehr lesen.

Wer aus dem Fenster blickt, der wird schon bei der Anreise staunen – oder wie wärs mit einer lokalen Spezialität im Speisewagen?

Die Anbindungen zu den anderen Bahnen (z.B. Zürich) fahren im regelmässigen Takt.

Sponsoren

stmoritz

 

Pontresina

 

laudinella_03

 

engadin

 

sport-graubuenden_34

 

 

 

 

Partner

faehndrich_36

boom_38

Bregalia

Engadin-Gemeinden_32

Engadin-Gemeinden_21

Engadin-Gemeinden_25

Engadin-Gemeinden_30

Engadin-Gemeinden_23

franziscus

baldegger-sponsoren_03

Webseite-neu_37

Webseite-neu_47

Webseite-neu_42

engadiner-post_52

Gönner

Bank Julius Baer, St. Moritz