Das Certina Inline Race am Freitag vor dem Start des 100 km-Laufs dürfte wieder ein Highlight in der 13jährigen Geschichte dieses traditionellen Sportanlasses in Biel werden. Kaum ein Jahr zuvor standen so viele internationale Weltklasse-Skater auf der Teilnehmerliste des Halbmarathons wie in diesem Jahr. Das spezielle Ambiente und die eingespielte Organisation wird von den Sportlern geschätzt und die Zuschauer können sich auf einen spannenden Abend freuen.

Aber der Fokus beim Certina Inline Race liegt nicht nur bei den ambitionierten Speed-Skatern, sondern auch den zahlreichen Freizeit-Skatern aus dem Seeland wird vor dem Halbmarathon eine eigene Kategorie Fun& Enjoy angeboten. Wie der Name schon verspricht, in dieser Kategorie zählt nur der Spass und die Freude beim gemeinsamem Skaten durch das frühabendliche Biel. Ein weiteres Highlight sind die die Mini- und Kids-Rennen auf einer verkürzten Runde. Dank der Unterstützung von Sponsoren dürfen alle Kids und Minis gratis starten.

Zu den Favoriten zählen der Vorjahres-Sieger Peter Michael (NZL) und die Vorjahressiegerin Katharina Rumpus (D), beide Team Powerslide. Sie werden zusammen mit ihren Teamkollegen Livio Wengen (CH) und Felix Rhjinnen (D) versuchen, ihre Titel zu verteidigen. Mit den Teams von Chauvin Arnoux, X-Tech-International, und Powerslide Swiss/Outonstreet dürfte dies zu spannenden Duellen führen. 

Unter den Skatern werden auch  die EHC-Biel-Spieler Matthias Rossi und Benoît Jecker sein. Am Certina Inline Race geht es ihnen nicht darum Leistung zu zeigen, sondern um den Spass an der Bewegung. Daher skaten sie in der Kategorie Fun&Enjoy und können von ihren Fans begleitet werden. Franco Marvulli, ehemaliger Rad-Profi und mehrfacher Weltmeister wird die Moderation für diesen sportlichen Abend übernehmen und Publikum und Sportler zu weltmeisterlichen Leistungen anspornen.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This